Am 14. und 15.10. haben wir erneut das Springreitturnier in Kaufungen betreut. Der KTW Typ B war mit zwei Helfern aus den Ortsvereinen Ahnatal und Niestetal vor Ort. Der reibungslose Ablauf und die qualitätive medizinische Abwicklung erfreute auch erneut den Veranstalter, welcher uns bereits für das kommende Jahr eingeladen hat.

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen, Fahrzeugen oder Equipment? Kontaktieren Sie uns!

KTW Typ B beim Reitturnier in Kaufungen

Ahnataler Rotkreuz-Kräfte betreiben Behandlungsstelle beim EAM-Marathon

Mit insgesamt zwölf Einsatzkräften unterstützten die Helfer des Ortsvereins Ahnatal ein weiteres Mal die Kasseler Kollegen bei dem Betrieb eines sogenannten Behandlungsplatzes, der unter der Leitung des Kreisverbandes Kassel-Wolfhagen im Bereich des Auestadions errichtet wurde. Neben zwei anderen Behandlungsstellen, die ebenfalls mit Sanitätshelfern, Rettungssanitätern, -Assistenten und Ärzten besetzt wurden, standen die Ahnataler Rotkreuzler mit insgesamt neun Patientenplätzen für verschiedene Grade von Verletzungen und Erkrankungen zur Verfügung. Zahlreiche Hilfeleistungen konnten unter der ärztlichen Leitung von Dr. Frank Waldeck zum Teil ambulant behandelt oder mussten von dort zur weiteren Versorgung in die Kliniken transportiert werden. Ein Einsatz, der zwar früh am morgen begann aber nebenbei durch strahlenden Sonnenschein belohnend begleitet wurde. Zwei weitere Helfer besetzten eine Station in der Wolfhager Straße und auch der Krankentransportwagen des Ortsvereins war am gesamten Wochenende im Einsatz. Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit mit den anderen DRK-Kräften, danke aber auch an die gewohnt gute Organisation des Einsatzes durch Stephan Schild und Jochen Rühle vom Nachbarkreisverband.

 

 

Orthopäde informierte über Sportverletzungen

Zu einem gut besuchten Ausbildungsabend trafen sich die aktiven Mitglieder des DRK Ortsvereins Ahnatal, um zum Thema Sportverletzungen fortgebildet zu werden. Unter der Leitung von Dr. Dieter Krackrügge, niedergelassener Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie in Bad Arolsen, entwickelte sich eine intensive Gesprächsrunde, die sehr praxisnah ausgerichtet war und in der viele zurückliegenden Unfälle und Erst-Versorgungen noch einmal gemeinsam besprochen und diskutiert werden konnten. Ein ausgesprochen lehrreicher Bereitschaftsabend, der ein weiterer Baustein zur vorgeschriebenen Rettungsdienst-Fortbildung innerhalb des DRK Ahnatal war.

Einsatz bei der BMX-Bundesliga gut gemeistert

Mit 200 Einsatzstunden, knapp 30 eingesetzten Helfern und gut 30 Hilfeleistungen hat die DRK Bereitschaft Ahnatal ein weiteres Mal für die gute Betreuung der BMX-Bundesliga des RSC Weimar-Ahnatal gesorgt. Gewohnt routiniert erfolgte der Start der Einsätze von den drei in den Kurven liegenden Stationen und, wo nötig, mussten verletzte Sportler zur weiteren Versorgung in den Sanitätscontainer transportiert werden. Wie immer wurden im Vorfeld verschiedene Szenarien durchgesprochen und die Teams im Rahmen des Bereitschaftsabends entsprechend trainiert. Ein Einsatz, der allen Helfern viel abverlangte aber ein weiteres Mal die professionelle und eingespielte Zusammenarbeit unter Beweis stellte. Vielen Dank dem freundlichen BMX-Team vom RSC für die sehr gute Zusammenarbeit, vielen Dank aber auch unseren Helferinnen und Helfern für ihren  Einsatz. Bemerkenswert ist, dass wir an diesem Wochenende ein Reitturnier im Waldecker Land parallel betreuen konnten. Auch das ist nur mit einem engagierten Ortsverein möglich!